Kundalini Yoga – Dresden

Kundalini Yoga wurde in den 60er Jahren von Yogi Bhajan in den Westen gebracht und für alle Menschen zugänglich gemacht. Kundalini Yoga ist das Yoga des Bewusstseins und spricht Körper, Geist und Seele verbindend an. Diese Energie – die Kundalini (Schlangenkraft) – ist eine Metapher für das gesamte menschliche Potenzial, das in jedem von uns vorhanden ist. Sie ruht am unteren Ende der Wirbelsäule. Einmal erweckt, steigt sie nach oben. Sie verbindet den beweglichen, lebendigen Pol (Shakti) am unteren Ende der Wirbelsäule mit dem unbeweglichen, dem ewigen Beobachter (Shiva) am oberen Ende der Wirbelsäule. So verbindet sie die menschlichen Gegensätze zu einer Einheit: männlich/weiblich, Tag/Nacht, Licht/Schatten, Lebensenergie/Bewusstsein. Auf ihrem Weg nach oben aktiviert sie alle Aspekte des Lebens, die sieben Chakras.

Kundalini Yoga legt weniger Wert auf Exaktheit als auf die Selbstwahrnehmung jedes Einzelnen. Es bietet Entspannung und Fitness zugleich, fördert die Eigenverantwortung für eine gesunde Lebensweise und hilft, Krisen schneller zu überwinden.

Eine Einstimmung am Anfang und eine Ausstimmung am Ende – jeweils mit einem Mantra – setzen den Rahmen für jede Yogastunde. Nach der Einstimmung folgt eine Übungsreihe zu wechselnden Themen – Nacken und Wirbelsäule, Atmung und Kreislauf, Drüsen und Lymphsystem, Anspannung und Ängste loslassen, die Schatten der Vergangenheit besiegen u. v. a. m. Eine anschließende Tiefenentspannung und eine Meditation sind Bestandteil jeder Stunde (ca. 90 min).


Yogakurse

Yoga für Neueinsteiger und Fortgeschrittene 

 

 

Kundalini Yoga